Mehr Sichtbarkeit durch gutes Design

Sichtbarkeit durch Design
Kategorie: Designwissen

Stell dir vor du hast eine großartige Website und engagierst dich in Social Media. Ein paar Klicks hier und ein paar Kontakte dort. Du bleibst aber für die Welt da draußen unsichtbar!

Und du hast bisher schon viel Mühe und Aufwand betrieben, um überall wertvollen Content zu produzieren und sichtbar zu werden. Trotzdem gehst du in der Fülle der Angebote unter.

Jetzt hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du veröffentlichst noch mehr Content und verstärkst deine Intervalle bei Social Media oder du überlegst dir welche Maßnahmen dazu führen können, dass deine visuellen Botschaften in der Masse auffallen.

In Social Media oder bei einer Plakatwerbung hast du ca. 2-3 Sekunden Zeit, deine Botschaft auf den Punkt zu bringen und die Aufmerksamkeit deiner Kunden zu gewinnen. Das ist wenig Zeit, die dir bliebt. Und deshalb sollte genau geplant werden für welche Zielgruppe du welche Botschaft hast.

Du jetzt fragst dich sicherlich: Was hat Sichtbarkeit mit Design zu tun?

Was ist Sichtbarkeit?

Ich gehe zuerst zu Google und finde nur Checklisten zur Online-Sichtbarkeit. Auf der ersten Ergebnisseite findet man Artikel zu SEO Sichtbarkeit, Sichtbarkeitsindex, Websitestruktur, Hashtags, Suchmaschinenoptimierung, Reichweite, Netzwerke, Newsletter. Die Sichtbarkeit wird gemessen an:

  • Rankings
  • Views
  • Klicks
  • Interaktion
  • Kunden

Aber nirgends findet man etwas zum Design.

Dabei steckt in dem Wort Sichtbar-keit eine völlig andere Aussage. (Ich liebe die deutsche Sprache – sie ist so klar!)

Sichtbar, erkennbar, auffallen, lesbar, klar, merkbar, wahrnehmbar – sind nur einige Synonyme.

Alles Begriffe, die im Grunde nicht messbar sind. Und doch versucht das Marketing messbare Werte zu erhalten, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Was mir dabei aber bei den Messungen fehlt, ist die emotionale Seite, die Verbindung zwischen Unternehmen und Kunden. Eine wesentliche Voraussetzung um Vertrauen aufzubauen. Das Gefühl, die Erinnerung, das Design, die Wahrnehmung. Das was eine gute Botschaft beim Leser hinterlässt. Das fehlt in der Liste bei Google. Deshalb schreib ich jetzt diesen Artikel!

Wie funktioniert Sichtbarkeit durch Design?

Visuelle Aufmerksamkeit erzeugen

Sichtbarkeit hat im ersten Moment immer etwas mit visueller Wahrnehmung zu tun. Menschen nehmen Informationen mit den Augen und den Ohren auf.

Da fallen mir spontan viele Werbespots oder Anzeigen ein, die mit starken Bildwelten oder Headlines nicht nur die eigene Zielgruppe ansprechen. Sondern durch Humor, Witz oder Aussergewöhnlicher Optik anderen Zielgruppen im Gedächtnis bleiben. Die Zigarettenwerbung der 80er Jahre war ein gutes Beispiel dafür. Ich kann mich noch heute gut an das witzige Camel erinnern, obwohl ich nie geraucht habe.

Die Neugier des Lesers wecken

Nach dem ersten Eindruck soll natürlich die Verweildauer verlängert werden. Nur so kann die ganze Botschaft gelesen werden und eine Interaktion bewirkt werden. Was ja das Ziel ist. Das bedeutet, dass sich der Leser nach dem ersten emotionalen Moment seine Aufmerksamkeit auf die ganze Information einlässt und bis zu Ende liest. Eine Aufforderung, die einladend und einfach zu verstehen ist, erhöht die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme. Wenn man die Kontaktinformation aber visuell versteckt oder Formulare schwer verständlich gestaltet, dann wird das allerdings erschwert. 

Emotionen und Gefühle hinterlassen

Emotionen, Stimmungen oder Gefühle, die mit dem Design vermittelt werden, bleiben in Erinnerung. Sie sind im Gedächtnis eingebrannt und geben der Marke den eigentlichen Wert. Die Wiedererkennung des Unternehmens und das Vertrauen der Kunden.

Wie oft kann ich mich an ein Gefühl, den Witz oder eine Farbwelt erinnern, aber nicht mehr an den Absender einer Anzeige oder eines Beitrags! Geht es dir auch so?

 

Wie steigere ich die Sichtbarkeit durch Design?

Grafische Mittel für mehr Sichtbarkeit 

  1. Wecke Neugier durch starke Bilder, Illustration oder Grafik
    Texte können mit Ilustrationen unterstützt werden. Suche Bilder zu Texten, die deine Aussage nicht wiederholen sondern eher verstärken oder gegenteiliges suggerieren. Dadurch erzeugst du Neugier.
  2. Konsistenz
    Wie oft lese ich diesen Satz, den ja mittlerweile jeder der eine Firma hat auswendig kann: „Die einheitliche Verwendung von Farben, Schriften, Bildern unterstreicht deine Einzigartigkeit. Du wirst professionell wahrgenommen, baust Vertrauen auf und kannst somit die passenden Kunden erreichen.“ Gäähn.
    Um das umzusetzen benötige jeder Unternehmer nur eine entsprechende Software. Dafür muss kein Profi ran. Denn Design kann weitaus mehr!
  3. Gibt deinem Content eine optischen Hierarchie
    Nutze verschiedene Abbildungsgrößen oder einen Eyecatcher. Je größer etwas ist, desto früher sticht es uns ins Auge. 
  4. Weißraum oder Freiräume
    Flächenaufteilung und Komposition geben dem Leser Fokus. Wichtiges steht alleine oder hebt sich durch seine Größe von anderen Elementen ab.
  5. Schriftgestaltuung
    Oft reicht ein Satz mit einer einfarbigen Fläche, um eine hohe Aufmerksamkeit zu erzeugen.
    • Dabei ist die Auswahl der Schrift wichtig, um den Inhalt schnell zu erfassen. Lesbarkeit, Form, Größe, Ausdruck,…
    • Die richtige Wahl und Einsatz des Schriftschnitts unterstützt die optische Struktur und Hierarchie der Information.
    • Der Schriftschnitt Light liest sich schlecht am Bildschirm
    • Die passende Wahl der Schriftgröße
    • Hervorhebung einzelner Wörter 
  1. Farben
    • Komplementärfarben erzeugen einen starke Spannung
    • Ein hoher Farbkontrast erleichtert die Lesbarkeit und das erfassen einer Botschaft
    • Farben können somit laut oder leise wirken. Sie können etwas hervorheben oder einen ruhigen Rahmen bieten.
    • Hintergrundfarben haben die Eigenschaft, die Elemente optisch. zusammenzuhalten
    • Text mit Farbe wirkt anders als Text auf einem farbigen Hintergrund
  1. Blickrichtung
    • Nutzung der horizontalen, vertikalen und diagonalen Blickführung.
    • Durch Farbe, Schrift oder grafische Elemente ( Kurven/Linie) kann man eine Fläche bewusst aufteilen.
    • Ein Text, der einer Linie folgt wird anders wahrgenommen als ein Text der frei in einer Fläche schwebt.

Wiederholung von Designelementen erhöht die Sichtbarkeit

  • Wiederkehrende Elemente werden schneller gelernt und vom Auge erfasst. Ein Logo, Formen oder ein Gesicht, das schon bekannt ist wird schneller erkannt. 
  • Die Wiedererkennung von Designelementen in unterschiedlichen Medien ( Newsletter, SoMe, Website… ) führt zu einer schnelleren Zuordnung.

Meine Design Checkliste für mehr Sichtbarkeit

Potentielle Kunden sollten über so viele Wege wie möglich angesprochen werden. Dazu gehört sowohl die Kontakthäufigkeit, guter Content als auch konsistentes Design als dritten Baustein.

Deshalb meine Design Checkliste mit 9 Tipps, die sowohl für Onlineprojekte als auch für Drucksachen funktioniert:

  • Konzentriere dich auf eine klare Botschaft
    Was möchte ich mitteilen!
  • Hebe diese Botschaft visuell in den Vordergrund.
    Der erste Moment zählt!
  • Nutze, wenn möglich einen Eyecatcher
  • Lege fest: Was soll beim Leser in Erinnerung bleiben?
  • Womit kann ich die Gefühle meiner Zielgruppe wecken?
  • Was interessiert meine Zielgruppe?
  • Nutze dein Design-Manual, mit deinen Corporate Design Vorgaben
  • Mach den Absender klar erkennbar (Webadresse, Name, Logo)
  • Gestalte die Kontaktaufnahme so einfach als möglich

Die Sichtbarkeit eines Unternehmens hat viele Facetten. Die messbaren Faktoren sind nur das Ergebnis der visuellen Vorarbeit.

Gestalte für deine Zielgruppe, nicht für dich. Nutze Emotionen, um deine Zielgruppe zu erreichen. Du erreichst – neben technischen Voraussetzungen – mehr Sichtbarkeit durch gut durchdachtes Design. Denn wenn jemand auf deine Botschaft trifft, solle sie auch wirken!

Wenn dich das Thema interessiert, dann lies die Grundlagen des Grafikdesigns an.

Weigle

Cornelia Weigle
Ich unterstütze Unternehmen, Soloselbstständige & Arztpraxen dabei, ihr Corporate Design zu professionalisieren und für analoge und digitale Medien fit zu machen. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass langjährige Kundenbeziehungen nur funktionieren, wenn sie in beiden Welt erlebbar sind.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Starte jetzt durch

7 Totsünden der Gestaltung
Hol dir deine kostenlosen Designkarten und lerne die 7 Todsünden der Gestaltung kennen.